Das Parliament of Roldem

Das Parlament von Roldem wurde 1906 - 1908 nach Plänen des Architekten Paul Foster-Newman gebaut. Er entwarf ebenfalls das Finanzministerium. Da er 1907 verstarb, erlebte er die Fertigstellung beider Bauwerke nicht mehr. Als Erinnerung an Paul Forster-Newman befindet sich im Eigangsbereich eine Bronzeplatte, die ihn mit einem Entwurf des Parlaments zeigt.
Im Vordergrund auf diesen Bild können sie einen Totempfahl der Native Roldemians sehen, er steht dort als Zeichen, das die Native Roldemians die eigentlichen Väter dieses Landes sind, und nicht die imperianischen Kolonialherren. Der Bau des Parlaments hätte die 1906 noch junge Republik Roldem etwa 1.900.000 Bramer gekostet, was zur damaligen Zeit viel Geld war. Ermöglicht wurde der Bau vorallem, durch die tüchtigen Handwerker in Roldem, die fast alle auf ihre Entlohnung verzichteten. Sowie durch Spenden der Geschäftsleute. Ohne die Opfer, die die damaligen Einwohner gebracht haben, gebe es die Republik Roldem, wie sie heute als Unionsland existiert wahrscheinlich garnicht. Für alle, die den Bau des Parlaments in Roldem ermöglichten, sowie für die Hinterbliebenen der 4 Todesopfer, die dieses Bauwerk forderte, gewehrte die Republik Steuerfreiheit. An die 4 Verstorbenen erinnert ebenfalls ein Tafel im Eingangsbereich, ihre Namen ware: Theodor Rename, James del Tree, und Winston Formatc

Dies ist ein Photo aus der Gründerzeit Roldems, zu sehen ist das Parlament im Hintergrund und davor das ehemalige Kolonialverwaltungsgebäude, zu dieser Zeit war es der Sitz des Premierministers. Das Gebäude brannte 1965 nach einem Kurzschluß im Dachgeschoß komplett aus, dabei starben Premierminister George Westmiles, seine Frau und 3 Kinder sowie der Leibwächter des damaligen Premiers. Als Erinnerung an Westmiles wurde der neue Amtsitz des Premiers nach ihm benannt, sowie die 1971 fertig gestellte George-Westmiles-Bridge, die Nord und Süd Port Victoria miteinander verbindet. Noch heute schwärmen die älteren Bewohner von Roldem von George Westmiles, der so viel für ihre Heimat getan hat. Er machte Roldem zu einem Motor der Witschaft in Imperia, durch ihn gelangte Roldem zu noch mehr Selbstbestimmung und ihm verdanken die Roldemer die große Kunstausstellung im Roldem Museum. Westmiles war ein großer Kunstliebhaber, er vermachte seine Kunstsammlung nach seinem Amtsantritt der Republik Roldem.

Heute ist das Parlament von Roldem nicht nur das Haus der Gesetzgebung, sondern auch ein Denkmal für die neuere Geschichte Roldems, in einem Nebenraum des Plenarsaal, ist eine ständige Ausstellung beheimatet, die von der neueren Geschichte Roldems erzählt.